Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

Unter nach wie vor schwierigen Pandemiebedingungen konnte die zweite Modernisierungsphase noch im Dezember 2021 baulich abgeschlossen werden.


Das Architekturbüro cda Christoph Anstett aus Stuttgart zeichnet auch für die Bauleitung verantwortlich. Das Erdgeschoss der Stuttgarter Beautybildungsstätte konnte im Januar 2022 für den Meisterschul- und Seminarbetrieb frei gegeben werden.

Die Praxis- und Theorieräume sind nun zeitlos und funktional gestaltet. Sie nutzen den verfügbaren Raum optimal aus. Es wurde eine werthaltige Lern- und Lehrumgebung geschaffen, die dazu beitragen wird, die Qualität der Meisterausbildung zu spiegeln. „Uns geht es um eine nachhaltige Modernisierung. Die Investitionen, die Bund, Land und der Verband tätigten, haben einen langlebigen und richtungsweisenden Bildungsstandort geschaffen“, so Herbert Gassert Landesvorsitzender und Matthias Moser, Landesgeschäftsführer.

Die Praxisräume im Erdgeschoss sind nicht mehr wiederzuerkennen. Eine großzügige und neue Raumeinteilung, gepaart mit einer schlichten aber hochwertigen Ausstattung lässt Platz für kreatives und nachhaltiges Arbeiten. Die zentral angeordneten Haarwaschplätze sind von allen Räumen leicht erreichbar. An den weitläufigen Wandspiegelflächen sind die Haarschneideplätze eingereiht. Die Schrank- und Wandeinbauten offerieren genügend Stauraum für Schneidewerkzeug und Arbeitsutensilien. Nicht zuletzt konnte eine Lounge realisiert werden, in der sich Seminarteilnehmende und auch MeisterschülerInnen eine Pause gönnen und die wichtigen extracurricularen Kontakte pflegen können.

Eine raumlufttechnische Anlage mit drei Deckengeräten wird das theoretische und praxisnahe Lernen in der Akademie auch in den zunehmend heißer werdenden Sommermonaten erleichtern. Meisterschülerinnen und Meisterschüler wie auch Seminarbesucherinnen und -besucher werden von dieser Neuerung profitieren.

Eine feierliche Einweihung ist vorgesehen, sobald es die pandemiebedingten Einschränkungen zulassen.

Gefördert wird die Modernisierung vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle sowie vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg. Den Eigenanteil übernimmt der Fachverband Friseur und Kosmetik Baden-Württemberg.



Medieninformation als Download (PDF)